<Zurück

Zur Geschichte > 

 

     

In Bex (1999, Bex &art) und in Sils (2003) liess ich die Sonne für mich arbeiten. 
Im Rahmen von «ci siamo» zeigte ich 2003 meinen «Mémorateur» (Sonnenscheinautograph) an die Strasse zwischen Sils-Maria und Sils-Baseglia.
Die Zeitplastik is so tausgelegt, dass die Sonne täglich ihre Spur auf ein Band brennt. Was zurückbleibt, ist ein Sonnentagebuch.
Am Ende der Ausstellung wurde in 106 gebrannten Streifen die Geschichte vom Wechsel von Sonne und Wolken während der Ausstellung erzählt.
   

2018 stand der Memorateur im Emma Kunz Zentrum. Das Sonnentagebuch wurde in der Alten Steinmühle ausgestellt.