Erste Zeitplastik 1981

  

   

Die Stele besteht im oberen Teil aus Stahl 50. Unten aus kristallinem Chrom und Nickel.
Beim herstellen der Plastik sah man im oberen Zylinder einen feinen Riss.
30 Jahre später löst sich bereits ein Teil langsam ab.
In ca. 2 000 Jahren werden wir beim letzten Bild angelangt sein.

   


 

Zeitplastik Zeit 1

1985



Die Glasplatte wird in den nächsten 25 000 Jahren die Form der Chromstahlpyramide überfliessen.

Diese Zeitspanne entspricht dem einmaligen Pendeln der Erdachse.

Diese Zeitspanne entspricht der Halbwertszeit von Plutonium 239

 

 

 


 

 

 Zeit 2 

 

1987

 

 

Ein Stahltetraeder, eingegossen in eine Aluminiumkugel. 

Das Aluminium schützt die Erosion des Stahltetraeders. Deshalb zerfällt zuerst, langsam, die Alu-Kugel und darnach verrostet der Tetraeder.

Dauer des Prozesses: Je nach Feuchtigkeit, in einer Wüste Jahrtausende, im Wasser wenige Jahre.

 


 

 

Zeit 3 

Drei Chromstahlbalken.
Gefügt mit Leichtmetallstiften.
Die Stifte zerfallen zu Aluminiumkrätze.
Die labile Ordnung wird wieder stabil. Die Plastik zerfällt.

   

  

  

         

  1994

  

Dauer: Im geschützten Raum Jahrhunderte. In der freien Natur 20 Jahre.

 


 

Zeit 5

1987

Alu-Kugel mit Stahlwürfel